Karin mennen-Vita/Ausstellungen

» Karin Mennen kommt unübersehbar von der Nordseeküste... . «

Vita

 1963 in Jever- Friesland

 

 

seit 1994 freiberuflich Malerei/Bildhauerin auf Gut Stockum-Wassermühle (Osnabrück) und im Atelier direkt  am Wattenmeer in Horumersiel

 

1997–1998 Lehrauftrag im Fach Kunst an der Universität Oldenburg

1994 Abschluss des Lehramts für Gymnasien mit dem zweiten Staatsexamen

1988-1992 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Wien und Kunstakademie Düsseldorf

 

1988 Arbeit an der Kunsthalle Emden-Stiftung Henri Nannen

 

1983 Studium Kunst, Philosophie, Deutsch an der Universität Osnabrück

 

 Ausstellungen -Auswahl

 

2019 Galerie de Roos van Tudor: Sommer

2019 Kunstmesse Weilheim, Bayern: Zeitgenössische Kunst  Süddeutschlands und darüber hinaus.

 

 

2018/19 Galerie de Roos van Tudor „Wintersalon, Leeuwarden NL

 

2018 Galerie de Expoost in Hoorn, N,l "Potatoes Go Wild"

 

2018 Leer, Schloß Evenburg "Potatoes Go Wild II"

 

2018 Kulturhauptstadt 2018-Leeuwarden, „Potatoes Go Wild“

 

2017 Kunstmesse Weilheim

 

2015 Malerei und Plastik zum 20. Jubiläum von Kunst-Gut-Stockum e.V.

 

2015 Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel:  Malereien zur Ausstellung „ Brückenschlag - 250 Jahre Friedrichschleuse" (Dr. Ritter-Eden)

 

2014 Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel:  Malereien zur Ausstellung „Der Tod und das Meer"

2008 Nominierung für Kunst-und Erlebnispfad Hooksiel mit "Hippocampus" (Bronzeplastik)

                   

2003-4 Nationalpark-Haus Wangerland Minsen: „Windkraft“ (Malereien)

 

2001 u. 04 Galerie écart, Osnabrück

 

2000 Expo am Meer, Wilhelmshaven-Dangast: "Küstenschutz-Naturschutz: Sedimentation-Erosion"

 

2000 Galerie Remarque, Osnabrück

 

1994 Galerie M, Wilhelmshaven (mit Franz Radziwill, u.a.)

 

1992 “Großplasikt aus Bronze "Minser Seewief in Wangerland, Kreis Friesland

 

1992 Schloß Jever

 

1991 Künstlerhaus Hooksiel

 

1985 Osnabrücker  Rathaus                                    

 

 

Weitere Links:

..

Blanker Hans - Wangerland

 

Horumersieler Literaturtage I und II und III